Rechts­anwält­innen Karola Brandt und Ruth Kramarz-Brandt

Viele unserer Mandanten in Geilenkirchen (Kreis Heinsberg) und in der Region sehen sich in dem vielfältigen Rechtsgebiet Sozialrecht mit Problemen konfrontiert. Die Bandbreite ist vielfältig: Die Behörden verweigern Arbeitslosengeld II und sprechen ungerechtfertigte Sanktionen aus, die Pflegeversicherung verweigert die Leistung oder die Rentenversicherung erkennt einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente nicht an. In all diesen Fällen können Sie sich vertrauensvoll an uns wenden. Wir beraten Sie in unserer Kanzlei in Geilenkirchen intensiv und vertreten engagiert Ihre Interessen.

Auch das Mietrecht gehört zu unseren Schwerpunkten – Vermieter und Mieter können sich auf unsere Erfahrung in diesem Rechtsbereich verlassen. Sie können mich zum Beispiel bei einer möglichen Mietminderung oder einer ungesetzlichen Mieterhöhung kontaktieren. Dem Vermieter stehen wir bspw. zur Seite bei der Erstellung von Nebenkostenabrechnungen, Abmahnungen und Kündigungsverfahren.

Zudem befassen wir uns mit dem Familienrecht, dazu gehören die juristische Vertretung bei Scheidungen und Folgesachen sowie Sorgerechts- und Umgangsstreitigkeiten.

"Vom Arbeitslosengeld bis zum Mietvertrag: Konsequenter Einsatz für Ihr Recht."

Ihre Anwaltskanzlei Brandt in Geilenkirchen

Seit April 2017 wurde der Kanzleisitz verlegt und die juristische Fachkompetenz verstärkt durch Rechtsanwältin Ruth Kramarz-Brandt. Unsere Schwerpunkte erweiterten sich um das Medizin- und Strafrecht.

Im Übrigen arbeiten beide Rechtsanwältinnen als gesetzliche Betreuerinnen bei den Amtsgerichten Geilenkirchen, Heinsberg und Erkelenz und werden regelmäßig als Verfahrenspflegerinnen, sofern es das Gesetz erfordert, eingesetzt.